Bewertungen Hüttschlag, Austria, Karte
Hüttschlag, Großarltal    info@rindereben.at    Tel.: 0043 (0)6417 240

Wanderurlaub mit Kinder im “Tal der Almen”

 
Wandern macht auch Kindern Spaß. Solange sie dabei was erleben und sich auch austoben können. Dazu gibt es auf den zahlreichen Wander- und Themenwegen der Region Großarl – Hüttschlag jede Menge Gelegenheiten.

Wandern im schönen Großarltal wird für Kinder garantiert zum Abenteuer. Sie können in Bächen plantschen, auf kleine Felsen kraxeln oder rauschende Wasserfälle bestaunen – das Großarltal hält mit seiner atemberaubenden Naturkulisse für Klein und groß zahlreiche besondere Erlebnisse bereit.

 

5 Tipps zum Wandern mit Kindern im Großarltal

Wandern mit Kindern

Wandern im Großarltal ist nicht nur etwas für ältere Kinder. Denn beim Wandern gibt es keine Altersbeschränkungen. Selbst für die Kleinsten finden in der Natur Spaß und Unterhaltung und genießen die Abwechslung auf den Almen und Bergen. Damit die Kids Freude am Wandern haben und der Familienausflug zum Erfolg wird, gilt es jedoch einige Tipps zu beachten.

1. Die richtige Route wählen: Eine Wanderung sollte nie zu schwierig oder gar zu gefährlich für ein Kind sein. Zudem sollte auch die Gehzeit nicht zu lange und an das Alter des Kindes angepasst sein.

2. Für Highlights sorgen: Eine Route oder ein Wanderweg sollte jedoch nicht nur altersgerecht für ein Kind sein, sondern auch Highlights und Überraschungen bereithalten. Tiere in freier Wildbahn, Wasserfälle oder ein Spielplatz bringen Abwechslung und wirken motivierend für die Kids.

3. Ausreichend essen und trinken: Ein leerer Bauch wandert nicht gerne. Aus diesem Grund sollten Eltern ihre Kinder auch mit ausreichend Energie fürs Wandern versorgen. Etwas zum Naschen motiviert nochmal extra. Eltern sollten aber auch unbedingt darauf achten, damit die Kids während dem Wandern ausreichend trinken und der Flüssigkeitshaushalt nicht zu schnell erschöpft ist.

4. Pausen einlegen: Während einer Wanderung mit Kindern sollten immer ausreichend Pausen eingelegt werden. Da die kleinen Beinchen noch nicht so weit tragen können, bieten Pausen Gelegenheit für Rast und Erholung. Außerdem haben die Kids während einer Pause auch mal Zeit die Gegend zu erkunden oder sich ein wenig auszutoben.

5. Die richtige Ausrüstung wählen: Was für Erwachsene gilt, sollte auch bei den Kleinsten beachtet werden. Bequeme Wanderschuhe und passende Bekleidung sind deshalb ein Muss. Wechselkleidung sollte ebenfalls im Gepäck sein – wird doch schnell mal etwas nass oder schmutzig. Achtung: Niemals auf den Sonnenschutz vergessen. Auch wenn es bewölkt ist.

 

Wanderabzeichen für Kinder

Wanderabzeichen Wandern

Ein weiterer Tipp, wie man Kinder fürs Wandern begeistern kann, sind sogenannte Wanderabzeichen und Wandernadeln. Damit haben Kinder die Möglichkeit, ganz nach dem Pfandfinderprinzip, kleine Abzeichen und Stempel zu sammeln. Auf diese Weise wird nicht nur ein spielerischer Anreiz gesetzt, der Kinder zusätzlich motiviert, sondern auch die Wanderleistungen der Kids werden entsprechend belohnt.

Im Großarltal gibt es für Kinder drei verschiedene Wanderabzeichen – der Klettermaxl, der Gifpelstürmer und der Bergfex. Diese Abzeichen können erwandert werden, indem verschiedene Wanderwege in der Region Großarl – Hüttschlag begangen werden.

Wie bekommt man ein Wanderabzeichen?

Das Erwandern von Wanderabzeichen im Großarltal funktioniert ganz einfach. An verschiedensten Plätzen finden sich Stempel. Das können Hütten sein, Almen oder Berge. Die genauen Orte können beim Tourismusverband Großarltal nachgefragt werden. Dort erhältlich ist auch die Broschüre „Die Almen im Großarltal“, in welche die Stempel eingetragen werden können. Alternativ kann aber auch ganz einfach ein eigenes Stempelheft genutzt werden.

Sobald ein oder mehrere Stempel gesammelt worden sind, geht es abermals zum Tourismusverband Großarltal. Dort erhalten Kinder, die fleißig Stempel gesammelt haben, kostenlos ihr ganz persönliches Wanderabzeichen.

Wanderzeichen gibt es jedoch nicht nur für die kleinen Wanderer, sondern auch für die großen. Im Großarltal können Wandernadeln in 7 verschiedenen Leistungsstufen erwandert werden – von der Wandernadel in Silber für „Hobbywanderer“ bis hin zum Wanderschuh in Gold für ambitionierte Alpintourengeher.

 

Themenwanderungen und Märchenwandern

Wandern Großarltal

Für Familien mit Kindern, die auf der Suche nach besonderen Erlebnissen in der Natur sind, denen seien die Themenwanderungen im Großarltal ans Herz gelegt. Speziell für Kinder gibt es hier geführte Märchenwanderungen. Auf diese Weise werden Kinder nicht nur in die magische Welt der Berggeister und Zwerge eingeführt, sondern auch ein völlig anderer Zugang zur Natur- und Bergwelt offenbart. Kinder können so auf spielerische Art und Weise die besondere Anziehungskraft der Natur kennenlernen. In der Regel können Kinder ab einem Alter von 4 Jahren an den Märchenwanderungen im Großarltal teilnehmen.

Noch mehr Tipps und Ideen fürs Wandern in und um Hüttschlag finden Sie in unserem Blog oder unter die fünf schönsten Radtouren in Salzburg. Viel Vergnügen beim nächsten Wanderausflug oder Wanderurlaub im Großarltal.

Leave a Reply