Bewertungen Hüttschlag, Austria, Karte
Hüttschlag, Großarltal    info@rindereben.at    Tel.: 0043 (0)6417 240

 
Das Großarltal ist ein südlich gelegenes Seitental des Salzachtals, wird von der Großarler Ache durchflossen und trennt Niederen von den Hohen Tauern. Die beiden einzigen Gemeinden des Tals sind Großarl und Hüttschlag. Hüttschlag liegt inmitten des Nationalpark Hohe Tauern und ist ein seit 2008 ein Bergsteigerdorf.

Das Großarltal gilt als Naturjuwel und Ferienparadies zugleich, sei es für Winter- und Sommerurlauber, für Familien mit Kindern, Aktivreisende, Sportbegeisterte oder Outdoor-Junkies. Mit seiner unvergleichlich schönen Gebirgslandschaft, seinen satten Almwiesen und rauschenden Gewässern hält das Großarltal für jeden Naturliebhaber das Passende bereit.

Während die Region im Winter Skifahrern, Snowboardern, Langläufern oder Skitourengehern ein wahres Wintersport-Mekka offenbart, laden während der warmen Sommermonate die unzähligen Wanderrouten, Mountainbike-Strecken, Gebirgsseen, Almen und Wiesen zum Ferien machen und Verweilen im Großarltal ein.
 

Wandern im Tal der Almen

Sobald die Temperaturen wieder ansteigen und das Grün der saftigen Almwiesen und Blätter in das Landschaftsbild zurückkehrt, beginnt auch die neue Saison für Wanderer, Berg-Enthusiasten und Gipfelstürmer.
Das Großarltal wird auch liebevoll als „Das Tal der Almen“ bezeichnet. Diesen Beinnamen hat sich das Tal durch seine gut 40 bewirtschafteten Almhütten verdient. Diese Tatsache bedeutet die höchste Dichte an bewirtschafteten Almen im gesamten Salzburger Land.

Die Almhütten werden in der Regel von Mitte Juni bis Mitte September bewirtschaftet und bieten durstigen und hungrigen Wandersleuten zahlreiche Köstlichkeiten aus der Region. Selbstgemachtes Brot, würziger Speck, frische Aufstriche und hausgebrannter Schnaps laden zur gemütlichen Einkehr in eine der vielen Hütten.

Frisch gestärkt von der Jause und für neue Abenteuer gerüstet, sind jedoch nicht nur die Almhütten beliebte Wanderziele – auch idyllische Bergseen und stattliche Berggipfel, wie der auf 2048 Meter Seehöhe gelegene Saukarkopf, gehören mit dazu. Insgesamt stehen Spaziergängern und Wanderern mehr als 400 Kilometer an markierten Wanderwegen zur Verfügung.
Tal der Almen
 

Kletterparadies Hüttschlag und Großarl

Das Großarltal gilt auch als beliebtes Kletterparadies. Die „Hüttschlager Wand“, ehemals selbst für erprobte Kletterer eine echte Challenge, kann dank eines gesicherten Klettersteigs nun auch von etwas weniger geübten Kletterern passiert werden.

Insgesamt hält das Großarltal eine Vielzahl an verschiedenen Klettersteigen und Kletterrouten bereit, die je nach Schwierigkeitsgrad, sowohl für Anfänger, fortgeschrittene Kletterer als auch für veritable Kletterkünstler die stets passenden Herausforderungen bieten.
Klettern Großarl
 

Mountainbiken und Radfahren im Großarltal

In der Gegend um Großarl und Hüttschlag kommen aber nicht nur Klettermaxen und Wanderer auf ihre Kosten, auch Mountainbiker und Fahrradurlauber werden Gefallen am Tal der Almen finden. Es finden sich 16 verschiedene Radstrecken, die abhängig vom jeweiligen Schwierigkeitsgrad, mit einem Höhenunterschied von 300 bis 1.000 Höhenmetern aufwarten lassen. Insgesamt stehen 140 Kilometer an gekennzeichneten Mountainbikestrecken und mehr als 13.000 Höhenkilometer zur Erkundung auf zwei Rädern bereit.

Radfahren in der Region Hüttschlag und Großarl ist jedoch nicht nur für Mountainbiker geeignet, sondern auch für all jene, die es etwas gemächlicher angehen möchten. Für Radtouren mit der ganzen Familie etwa, eignet sich der 8 Kilometer lange Talradweg bis Hüttschlag.
MTB Großarl
 

Aktivitäten für Familien mit Kindern im Großarltal

Das Großarttal hält aber auch abseits der Radstrecken zahlreiche Highlights für seine kleinen Besucher bereit. Traumhafte Bergseen und das Freischwimmbad im Freizeitzentrum Großarl laden zum vergnügten Plantschen und Schwimmen. Im beliebten Freizeitzentrum finden sich neben dem Erlebnisschwimmbad aber auch ein Beach-Volleyball Platz, eine Minigolfanlage, Tennis- und Streetsoccer-Plätze, ein eigner Fußballplatz sowie ein Abenteuerspielplatz, der Kinderherzen höherschlagen lässt.

Wer seinen Kindern die Schönheit der Natur näher bringen möchte, tut dies am besten mit einem Wanderausflug. Um seinen kleineren Gästen die Freude an der Natur und am Wandern näher zu bringen, hält das Großarltal viele für Kinder maßgeschneiderte Wanderungen parat. Seien es Märchenwanderungen, spezielle Familien-Wanderwege oder das Absolvieren lustiger Wanderabzeichen.
 

Von Hüttschlag aus den Nationalpark Hohe Tauern erkunden

Ein weiterer Tipp für Groß und Klein ist eine der geführten Wanderungen durch den Nationalpark Hohe Tauern. Geleitet von einem Nationalpark-Ranger, erhält man auf diese Weise Einblick in die vielfältige Flora und Fauna der Region. Der Nationalpark Hohe Tauern
 

Weitere Aktivitäten im Großarltal

Für alle begeisterten Fischer und Angler bietet der Talschluss des Großarltales ein wahres Fisch-Eldorado. Das klare Gebirgswasser des Ötzlsee und der Großarler Ache bietet heimischen Fischen, wie der Bachforelle oder dem Alpenlachs, ideale Lebensbedingungen. Auch Fliegenfischer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Des Weiteren gibt es in der Region Großarl und Hüttschlag die Möglichkeiten, auf verschiedenen Golfanlagen sein Handicap zu verbessern, das Bergsteigerdorf zu erkunden, die zahlreichen Kirchen und Kapellen zu besuchen oder einfach entspannt die Seele baumeln zu lassen.

Ganz egal, für welche Aktivität oder welches Abenteuer man sich entscheidet, das Großarttal besticht durch Vielfalt, eine unvergessliche Naturkulisse, familiäres Ambiente und freundliche Gastgeber.

Leave a Reply